Günther Mayr

Der studierte Kommunikationswissenschaftler wurde in Bregenz geboren, wuchs aber größtenteils in der Steiermark auf. Seine ORF- Karriere begann 1987 als Redakteur und später als Sendungschef des ORF-Wissenschaftsmagazin „Modern Times“ und des Nachfolge-Magazins „Newton“
Seit 2007 ist er Leiter der aktuellen Wissenschaft. Dem breiten Publikum ist er unter anderem durch seine Interviews & Statements in diversen ZIB Formaten bekannt, zuletzt insbesondere zum Thema COVID-19.

Derzeitige Tätigkeit:

Leiter der ORF-Wissenschaft

Moderationssprachen:

Deutsch, Englisch

Schwerpunkte:

Wissenschaft, Medizin

Ausbildung:

Studium Kommunikationswissenschaften

Einsatzgebiete:

Österreichweit, EU-Weit

Herkunft:

Bregenz

Lebensmittelpunkt:

Wien

Mit * gekennzeichnete Tätigkeiten sind auch über ORF Stars buchbar.

Schulung/ Workshop/ Seminar

Vortrag/Vortragsreihe/ Keynote Speech

Webinar

Der studierte Kommunikationswissenschaftler Günther Mayr wurde in Bregenz geboren.
Nach einem Volontariat bei der Kleinen Zeitung begann er seine ORF-Karriere 1987 als freier Mitarbeiter im ORF-Kärnten.
Von 1990 bis 1992 war er dort als Redakteur für Radio und Fernsehen tätig, danach arbeitete Mayr als Reporter u.a. für den SWF, den NDR aber auch als Innenpolitik-Redakteur für das Wochenmagazin profil.
1996 wurde er Redakteur im ORF-Wissenschaftsmagazin „Modern Times“  und war von 1998 bis 2005 ebendort stellvertretender Sendungschef.
Von 2006 bis 2007 übte Günther Mayr dieselbe Funktion beim Nachfolge-Magazin „Newton“ aus, ehe er im April 2007 Leiter der aktuellen Wissenschaft im ORF-Fernsehen wurde.