Philipp Hansa

Der gebürtige Steirer studierte Betriebswirtschaftslehre in Graz und Wien und arbeitet seit 2012 bei Ö3. Eine Woche pro Monat darf er mit seiner Stimme im Ö3 Wecker - Guten Morgen Österreich! das Land wecken. Außerdem moderiert er 5U5 - Die Fünf um Fünf, sowie die Ö3-Wecker Late Night Show und ist auch als Schauspieler tätig. 2016 wurde er beim Österreichischen Radiopreis als bester Newcomer ausgezeichnet.

Moderiert aktuell:

Ö3-Wecker
Ö3-Wecker Late Night Show
Die 5 um 5 auf Ö3 

Moderationssprachen:

Deutsch, Englisch

Schwerpunkte:

Allrounder, Infotainment, Kinder und Jugend, Musik, Neue Medien, Schauspiel, Sport, Unterhaltung

Ausbildung:

BWL-Studium
Monatliches Coaching BCI Group
Sprechtraining Andrea Radakovits
Interviewschulungen ORF

Einsatzgebiete:

Österreichweit, EU-Weit

Herkunft:

Graz

Lebensmittelpunkt:

Wien

Die Ö3-Drivetimeshow
Frag das ganze Land
Treffpunkt Liebe

Gastprofessur
Schauspiel
Vortrag*

Vortrag über Motivation, Weiterentwicklung, Moderation, Selbstvertrauen

Mit * gekennzeichnete Tätigkeiten sind auch über ORF Stars buchbar.

Awardshow/ Preisverleihung

Buchpräsentation/ Albumpräsentation

Diskussionsrunden

Eröffnungsfeier/ Einweihungsfeier

Eventmoderationen

Gala

Hauptversammlung/ Jahresversammlung / Generalversammlung

Messe

Schulung/ Workshop/ Seminar

Symposium

2019: „Die Besten 30 unter 30“ Journalisten Österreichs (Der Österreichische Journalist)
2019: Österreichischer Inklusionspreis
2017: Beste Radio Innovation GOLD „Generation What?“
2016: Österreichischer Radiopreis GOLD “Newcomer des Jahres“
2015/2016/2017: Österreichischer Radiopreis GOLD „Beste Morningshow Österreichs“ 

Hansa wuchs in Graz auf. Im Jahr 2007 war er Schüler an der Nambour State High School in Nambour im australischen Bundesstaat Queensland. Von 2009 bis 2013 studierte Hansa Betriebswirtschaftslehre an der Karl-Franzens-Universität in Graz und an der Wirtschaftsuniversität in Wien.

Während seines Studiums absolvierte Hansa im Jahr 2011 ein Praktikum beim Hörfunksender Hitradio Ö3 des Österreichischen Rundfunks (ORF). Seit Jänner 2012 ist er hauptberuflich bei Hitradio Ö3 tätig. Zunächst fungierte er als kreativer Mitarbeiter in den Bereichen Comedy und Programmgestaltung sowie als Sprecher diverser Promos, Reportagen und Comedies. Seinen Durchbruch als Comedy-Autor und Sprecher auf Ö3 hatte er in der Rolle des Hansmann kann. Seit Februar 2015 moderiert Hansa – als Nachfolger von Andi Knoll – eine Woche im Monat den Ö3-Wecker. Er ist damit der bislang jüngste Ö3-Wecker-Moderator. Der Hauptmoderator des Ö3-Weckers ist Robert Kratky. Der Ö3-Wecker ist nach ORF-Angaben mit täglich rund 2 Millionen Hörern die meistgehörte Morningshow und erfolgreichste Sendung des reichweitenstärksten Senders Österreichs. 2015 und 2016 gewann der Ö3-Wecker den Österreichischen Radiopreis als beste Morgensendung Österreichs.

Philipp Hansa moderiert gemeinsam mit Gabi Hiller seit April 2014 die samstägliche, dreistündige Ö3-Community-Show Frag das ganze Land, in der Dilemma-Situationen von Hörern zur Diskussion und Abstimmung gestellt werden.[8][9] Seit Oktober 2017 gestaltet er mit Olivia Peter von Montag bis Freitag (16.00 bis 19.00 Uhr) die Ö3-Drivetime-Show.

Am 2. Februar 2016 war Hansa mit Robert Pfaller in der Late-Night-Show Willkommen Österreich, moderiert von Stermann & Grissemann, die in der Comedy-Schiene DIE.NACHT des ORF läuft, zu Gast. In der 2. Folge der ORF-Quizshow Echt jetzt?! vom 3. November 2017 bildeten Gabi Hiller und Philipp Hansa das siegreiche Kandidaten-Paar.

Hansa ist auch als Schauspieler tätig. So übernahm er beispielsweise Rollen in den Kurzfilmen Das Fest der Liebe (2012) von Anna Kirst, Zuckerberg (2012) von Kurdwin Ayub und in Last Willage (2014) von Fabian Schmidmair und Benedikt Missmann. Zudem hatte Hansa 2013 eine Nebenrolle in einer Folge der Kriminalserie SOKO Donau/Wien von Holger Gimpel. 2014 spielte er bei dem Experimentalfilm Karussell von Gerda Leopold mit, der für 360°-Projektion gedreht und im Juni 2016 in Karlsruhe uraufgeführt wurde. Am 20. Juni 2016 wurde er beim Österreichischen Radiopreis als bester Newcomer ausgezeichnet. Die unabhängige Jury der Fachhochschule St. Pölten begründete ihre Entscheidung unter anderem damit, dass Hansa „sich ein hohes handwerkliches Können sowie landesweite Bekanntheit erarbeitet und sich damit als Newcomer im Eiltempo als namhafter Moderator der größten Morgensendung des Landes positioniert“ habe. Beim Eurovision Song Contest 2019 fungierte Philipp Hansa als Punktesprecher für Österreich.