Günter Kaindlstorfer

Der Welser ist seit 1992 im ORF. Der Kulturexperte und Literaturkritiker moderiert regelmäßig „Kreuz und Quer“, ist aber vor allem durch seine Radio-Features bekannt.
Der unter dem Pseudonym Günter Wels als Schriftsteller tätige Journalist war Initiator der „ORF- Bestenliste“, welche seit Mai 2003 von einer Jury aus unabhängigen Literaturkritikern und Buchhändlern erstellt wird und besten literarischen Neuerscheinungen aus Österreich und der Welt empfiehlt.
Seit 2011 ist er darüber hinaus Programmchef der Buchmesse "Buch Wien".

Vortragsthemen:

Coaching/ Training

Workshop Schreibwerkstatt

 

Inhalte
• Wie schreibe ich ansprechende Texte?
• Wie kann ich meine Leser sachkundig informieren und zugleich unterhalten?
• Welche stilistischen und dramaturgischen Prinzipien sind beim Verfassen von Texten zu beachten?
• Wie vermeide ich Eintönigkeit und Langeweile? • Wie finde ich kreativen Zugang zu meinem schreiberischen Potential?

 

Schwerpunkt
Spezialisiert hat er sich vor allem auf die öffentliche Verwaltung. Hier liegt noch manches im Argen. Stichwort: Amtsdeutsch, abstrakte Satz-Ungetüme, verworrene Passivkonstruktionen, unverständliche Schachtelsatzgebilde...

 

Dauer
Die Schreibwerkstätten dauern in der Regel zwei Tage. In praktischen Übungen werden die Grundlagen guten Stils erarbeitet.

 

Zielgruppen
• RedakteurInnen von Fach- und Mitarbeiterzeitschriften
• Intranet-RedakteurInnen
• Juristinnen und Juristen
• MitarbeiterInnen in den Bereichen PR und Öffentlichkeitsarbeit
• grundsätzlich alle, die sich mit Texten befassen und Gutachten, Briefe, Rechtssätze, Presseaussendungen, Bescheide, Urteile etc. schreiben

Ständiger Mitarbeiter der Ö1-Sendungen „Hörbilder“, „Diagonal“, „Ex Libris“, „Salzburger Nachtstudio“, „Ambiente“, „Gedanken“, „Leporello“, „Morgenjournal“, „Mittagsjournal“ und „Kulturjournal“ Beitragsgestalter und Consulter der Fernseh-Sendungen „Treffpunkt Kultur“ und „Kreuz und Quer“
Beitragsgestalter für die Sendungen „Zeit im Bild“, „Aviso“, „Treffpunkt Kultur“ und „Kulturzeit“

Autor
Lesung*
Medientraining*

Publikationen:
Maitage, Erzählungen, Czernin 2010
Edelweiß, Roman, Czernin 2018

Medientraining: Schreibwerkstatt

Mit * gekennzeichnete Tätigkeiten sind auch über ORF Stars buchbar.

Diskussionsrunden

Eröffnungsfeier/ Einweihungsfeier

Eventmoderationen

Lesung

Messe

Musikveranstaltungen

Schulung/ Workshop/ Seminar

2013: Radiopreis der Erwachsenenbildung Österreich
2013: Featurepreis der Stiftung Radio Basel
2014: Inge-Morath-Preis für Wissenschafts-Publizistik
2019: Elfriede-Grünberg-Preis

Kaindlstorfer begann seine journalistische Laufbahn 1984 bei der Wiener Zeitung. Ab 1985 leitete er das Wochenend-Feuilleton der Arbeiter-Zeitung. Nach der Einstellung der AZ 1991 wechselte er in die Wochenendbeilage Spectrum der Tageszeitung Die Presse. 1992 wurde er Kulturredakteur des Hörfunkprogramms Österreich 1. Daneben begann er 1999 auch für das ORF-Fernsehen zu arbeiten. 
Kaindlstorfer war viele Jahre lang als Beitragsgestalter für die Nachrichtensendung Zeit im Bild, die TV-Magazine Kulturzeit (3sat) und Treffpunkt Kultur (ORF) sowie als Moderator der Fernsehsendung Kreuz und Quer (ORF 2) tätig.
Darüber hinaus war Kaindlstorfer Initiator der ORF-Bestenliste. Neben seiner Tätigkeit als Kultur- und Wissenschaftsjournalist für den ORF ist er auch als Kulturkorrespondent für den Deutschlandfunk, den BR, den SWR, den WDR und das Schweizer Radio SRF tätig. Zwischen 2008 und 2011 war er außerdem offizieller Stadionsprecher der österreichischen Schriftsteller-Fußball-Nationalmannschaft. 
Seit 2010 ist Kaindlstorfer unter dem Pseudonym Günter Wels als Schriftsteller tätig. Sein Roman Edelweiß rangierte im Dezember 2018 auf Platz 2 der ORF-Bestenliste. Der Roman wurde überdies für den Literaturpreis der Europäischen Union nominiert. Seit 2011 ist er Programmchef der Buchmesse Buch Wien.