Günter Kaindlstorfer

Moderator, Diskussionsleiter und Beitragsgestalter

Steckbrief

Geburtsdatum:
1963 Geburtsort:
Bad Ischl Fremdsprachen:
Englisch

Rubriken

  • Geschichte
  • Kulinarik
  • Kultur
  • Politik
  • Religion
  • Sonstiges
  • Wissenschaft
Terminanfrage senden

ORF Stars Newsletter

Mit unserem Newsletter bleiben Sie immer auf dem Laufenden, was unsere ORF Stars betrifft!

Zur Anmeldung

Informationen über Günter Kaindlstorfer

Werdegang

Ich begann meine journalistische Laufbahn 1984 als freier Mitarbeiter der „Arbeiterzeitung". 1985 wurde ich Feuilletonchef und leitender Redakteur der Wochenendbeilage. Nach der Einstellung der AZ 1991 wechselte ich zur Wochenendbeilage „Spectrum" der Tageszeitung „Die Presse".

Seit 1992 fixer freier Mitarbeiter bei „Österreich 1", seit 1999 auch für das ORF-Fernsehen tätig.
Außerdem Kulturkorrespondent für diverse deutsche und Schweizer Rundfunksender (Deutschlandfunk, Deutschlandradio-Kultur, WDR, BR, SWR, Deutsche Welle und Radio DRS).

2010 trat ich unter dem Pseudonym „Günter Wels" auch als Autor hervor: mit dem Erzählband „Maitage" (Czernin-Verlag).

On- Air Praxis

„Von Tag zu Tag" (ö1)
„Kreuz und Quer" (ORF 2)
„Orientierung" (ORF 1)

Off-Air Praxis

Gestaltung von Hörfunk-Features und Fernseh-Dokumentationen.

Aktuelle Tätigkeit beim ORF

- Moderator und Diskussionsleiter bei „Kreuz und Quer"
- Beitragsgestalter für die 3sat-„Kulturzeit", den „Kulturmontag" und die „Orientierung"
- Moderator der Ö1-Sendung „Von Tag zu Tag"- Beitrags- und Featuregestalter für viele Ö1-Sendungen (Radiokolleg, Hörbilder, Kontext, Ex Libris Salzburger Nachtstudio, Leporello, Kulturjournal u.a.)

Besondere Eigenschaften

Journalistische Vielfältigkeit

Hobbies

Lesen und Radiohören.

Referenzen

AK-Literaturpreis 2017